Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kunstprojekt "People with their dogs"

Start: Herbst 2018 - läuft bis Herbst 2020

Link zur Teilnahme:

Casting für mein Kunstprojekt „People with their Dogs“

hier klicken für weitere Beispiele!

 

AUSSTELLUNGEN

KOMMENDE GRUPPENAUSSTELLUNG: 17. Dezember 2019 bis 19. Januar 2020: Mitgliederausstellung Badischer Kunstverein, Karlsruhe

 

Eröffnung: Sonntag, 15. Dezember 2019, 17 Uhr

 

 

 

 


About me

Ich wurde 1964 in Schwerte/Ruhr geboren.

Vater Elektroingeneur, Mutter Hausfrau, eine Schwester.

Aufgewachsen im Rheinland. Ich ging nicht in den Kindergarten, blieb bis zur Einschulung zu Hause, meine Mutter brachte mir in der Zeit das Zeichnen bei.

1981 starb meine Mutter 40jährig an Brustkrebs.

Ich verwarf meinen Plan Kunst zu studieren, studierte stattdessen Pharmazie um diese Krankheit zu verstehen.

1984 - 1988 also Pharmaziestudium an der Philipps-Universität, Marburg.

1988 Approbation als Apothekerin

1988 - 2005 Laborleiterin und Managerin Forschung und Entwicklung bei Mundipharma GmbH, Limburg.

In dieser Zeit las ich in Fachzeitschriften immer wieder Studienergebnisse zur Brustkrebsvorbeugung: Soja und Fischöl schützen. Ich nahm beides.

Ab 1988 intensives Zeichnen und Malen nach alten Meistern, Aquarell-, Öl- und Acrylmalerei, Selbststudium der Kunstgeschichte.

1996 Geburt meines ersten Kindes

1997 Geburt meines zweiten Kindes

1998 entwickelte ich, nachdem ich einige Zeit photorealistisch gemalt hatte, daraus durch Reduktion auf Farbflächen und Umrisslinien meinen eigenen Stil. Malte meine Kinder und Promis aus Magazinen.

Eine der ersten Berühmtheiten, die ich so gemalt habe, war Madonna in einem lilafarbenen Outfit.

2000 Geburt meines dritten Kindes

2000 erkrankte meine Schwester an Brustkrebs.

Ich geriet (jetzt endgültig) in Panik und startete mithilfe meiner beruflichen Kenntnisse eine Literaturrecherche zum Thema Brustkrebsursachen. Ergebnis: Vitamin D Mangel, Alkoholkonsum und die Aufnahme weiterer krebserregender Stoffe wie Nitrosamine und Benzpyrene kristallisierten sich als Hauptursachen heraus. Und sind in Fachkreisen seit Jahren bekannt. Die Gene sind nur ein Baustein. (Seitdem nehme ich 4000IE Vitamin D pro Tag, Alkohol habe ich nie getrunken.)

Für meine Schwester kamen diese Erkenntnisse zu spät.

2004 starb sie 41jährig an Brustkrebs.

Ich empfand und empfinde mich als glückliche Überlebende einer fürchterlichen Tragödie (die Schwester meiner Mutter war inzwischen auch erkrankt), mir wurde das Geschenk des Lebens umso bewusster.

2005 Geburt meines vierten Kindes

2007 Geburt meines fünften Kindes

2009 Geburt meines sechsten Kindes

Mit 6 kleinen Kindern hatte ich keine Zeit zu reisen oder auszustellen, aber ich nahm mir die Zeit zu malen. So habe ich bisher weit über 100 Bilder gemalt, diese aber erst zu einem kleinen Teil und in wenigen Ausstellungen gezeigt.

Jetzt, wo meine Kinder alt genug sind, habe ich begonnen, Vollzeit zu malen, regelmäßig auszustellen und Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben.

 

Charity: Sobald ich etwas mehr Reichweite habe, möchte ich, dass meine Form von Charity darin besteht, Frauen darüber zu informieren, dass man Brustkrebs auf sehr natürliche Weise sehr sicher vorbeugen kann, nämlich ganz einfach durch Vermeidung der Ursachen.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?